Headerbild (crowd-1056764_1920.jpg): © Pixabay/1056764 (Activedia)

Das Ding | Songtext

Songtext

Lauf durch mein altes Viertel
Die Hauptstraße entlang
Hier war mein Territorium
Wo viel für mich begann
Jetzt spielt auch hier die Leier
Der schönen neuen Welt
Ein Lächeln wird zum Beiwerk
Die Formel 1 heißt Geld
Nicht viel los hier wo ich groß geworden bin
Der Preis ist heiß und billig ist der King

Willst du weiter mit mir träumen
Daß eine andere Zeit beginnt
In diesen Straßen, Häusern, Räumen,
Die Welt wär groß und Kohle nicht Das Ding

Die Leute auf dem Stadtfest
An der Theke auf dem Markt
halten sich am Glas fest
Reden wie’s mal war
Auf der Bühne steht ein Sänger
Mit seiner Cover Band
spielt er nur noch die Hammer Hits
Die jeder gleich erkennt
Nicht lange her, da waren Bands hier, mit eigenen Songs
Jetzt zählt mehr der Umsatz beim Bierkonsum

Willst du weiter mit mir träumen
Daß eine andere Zeit beginnt
In diesen Straßen, Häusern, Räumen,
Die Welt wär groß und Kohle nicht Das Ding

Zu viele, die ich kenne,
Genervt oder frustriert,
Hier lebt man nicht mehr einfach
Hier lebt man kompliziert
Nicht viel los hier wo ich groß geworden bin
Der Preis ist heiß und billig ist der King

Willst du weiter mit mir träumen
Daß uns ein anderer Geist gelingt
Und Kinderrufe unter diesen Bäumen
Der Mut wär groß
Der Mut wär groß
und Kohle nicht das Ding

PatrickSamstag, 10. Oktober 2020wolf, maahn, das, ding, songtext

Kommentar hinterlassen

Bitte beachte:

  • Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder und müssen ausgefüllt werden.
  • Es ist nur maximal 1 Link(s) pro Beitrag erlaubt!

Bislang wurde kein Kommentar abgegeben. Sei der Erste ... trau Dich! Hinterlasse Deinen Kommentar und beginne eine Diskussion!