Wissenswertes: News

Der Weser-Kurier zum Album „Live & Seele“

In einem kurzen Artikel äußert sich der Weser-Kurier zum neuen Album von Wolf Maahn. Ich hätte mir an dieser Stelle eine ausführlichere CD-Besprechung gewünscht, denn dieser Beitrag ist eigentlich nur eine knappe Einleitung.

„Live & Seele“ stellt jetzt unter Beweis, dass der Wahl-Kölner noch immer inspirierte Songs schreibt und ohne große Anbiederung auf der Höhe der Zeit rockt und groovt.

– WESER-KURIER | 12.02.2017

Nach dieser Feststellung bekommt man Lust auf das neue Album. Ob und was dem Hörer gefällt, weiß er am Ende eh am besten.

Den ganzen Artikel gibt es hier: http://www.weser-kurier.de/wolf-maahn/

Wolf Maahn im Interview mit der Wümme-Zeitung

Heute überraschte die Wümme-Zeitung mit einem Interview mit Wolf Maahn. Es geht um das neue Livealbum, welches nun doch erst im Januar 2017 erscheinen wird. Dazu gibt es ein paar Einblicke in die Soloshows, mit denen Wolf derzeit durch Deutschland tourt.

Interessant sind auch die Einblicke in die Arbeitsweisen, mit denen Wolf Maahn neue Ideen für Songs entwickelt und welche Wirkung Musik noch immer auf ihn ausübt. Ein kleiner und feiner Blick hinter die Kulissen, der die Vorfreude auf zukünftige Alben und Touren entfacht.

Zu lesen gibt es das Interview unter http://www.weser-kurier.de/wuemme-zeitung/evergreens/

Vinyl – Comeback der schwarzen Scheiben

Seit einigen Jahren stellt sich ein Trend ein, der mir sehr gefällt. Die Schallplatte kommt zurück und feiert ein Comeback, welches sich noch vor ein paar Jahren niemand hätte träumen lassen. Die Verkaufzahlen von Vinyl steigen stetig an und immer mehr Künstler springen auf diesen Zug auf.

Neben Downloadportalen und Stremingdiensten scheint die CD langsam ausgedient zu haben. Will der Liebhaber weg vom MP3-Player sucht er scheinbar zunehmend das analoge Kinstern und Knacken aus den Lautsprechern. Nostalgie ist Trend! Ich für meinen Teil kann diesen Aufschwung nur begrüßen.

http://www.wiwo.de/vinyl-feiert-comeback/

Wolf Maahn in Lindlar – Konzertreview der Oberbergischen Volkszeitung

„Wolf Maahns Texte pendeln zwischen persönlichen Geschichten und allgemeineren, auch mal kritischen Passagen“, heißt es in der Konzertkritik auf der Homepage der Oberbergischen Volkszeitung. Die Rede ist von Wolf Maahn’s Auftritt am 02. September 2016 in Lindlar. Dort gastierte Wolf auf seiner „Sensible Daten“-Tour und auch dort schafften es Wolf & Band unter den Anwesenden eine besondere und vertraute Atmosphäre zu schaffen.

Die gesamte Konzertkritik gibt es hier: http://www.rundschau-online.de/rock-wolf-maahn-lindlar/

Konzertkritik zu Wolf Maahn in Lindlar

„Wolf Maahn rockt Lindlar“ titelt der Bergische Bote und nennt im weiteren Verlauf Wolf einen Deutsch-Rock-Veteranen. Es geht um Wolf’s Auftritt am 2. September 2016 im Lindlarer Kulturzentrum. Es muss ein großartiges Konzert gewesen sein, wenn die Kritik davon spricht, dass Wolf fortsetzt, was ihn auszeichnet. Die Schlagwörter sind authentisch, entspannter Groove, dringliche Refrains und Leichtfüßigkeit.

Die aktuelle Tour nennt sich „Sensible Daten“ und wer das Album kennt, weiß von den enthaltenen gesellschaftskritischen Themen. Der Kritiker des Bergischen Boten erkennt diese Zeilen in den Songs von Wolf und stellt fest: „Wolf Maahn bleibt sich treu.“

Den ganzen Artikel gibt es hier: http://bergischerbote.de/wolf-maahn-lindlar/

RockTimes kündigt ebenfalls Wolf Maahn’s neues Live-Album an

Sabine hat Recht, wenn Sie auf RockTimes schreibt „Fans von Wolf Maahn dürfen sich freuen.“! Sehnsüchtig wartet die Fangemeinde auf ein neues Album. Dass es nach vielen Jahren endlich wieder ein echtes Live-Album wird, dürfte die Vorfreude nur steigern! So ist es also nicht verwunderlich, dass auch die Autoren von RockTimes Euch zum bevorstehenden Wolf Maahn Album auf dem Laufenden halten. Hier geht’s zum Artikel: http://www.wp.rocktimes.de/wolf-maahn-neues-album/

„LIVE & SEELE“ – Wolf Maahn’s erstes Livealbum seit „Rosen Im Asphalt“

1986 veröffentlichte Wolf Maahn sein legendäres Live-Album “ROSEN IM ASPHALT” als 3er Vinylbox. Seitdem wartet die Fangemeinde auf eine neue Livve-Platte vom Großmeister des Deutschrocks.

Nachdem “DIREKT INS BLUT – (UN)PLUGGED” I und II im Jahr 1993 bzw. 2007 Live Album Projekte, aber reine Studio Konzerte waren und “LIEDER VOM RAND DER GALAXIS” im Jahr 2012 ausschließlich aus Mitschnitten von Wolf Maahn’s Solo Shows bestand, war die Zeit schon lange reif für den krachenden Bandsound.

Im November soll es nun endlich soweit sein! Mit „LIVE & SEELE“ kommt Wolf Maahn & Band mit einem lang erwarteten Album in unsere Musikregale!

Bereits in der „Maahnmail“, dem Wolf Maahn Newsletter angesprochen, folgte am 17.08.2016 die offizielle Ankündigung auf dem Wolf’s Blog. Alle Infos findest Du also im dem dortigen News-Beitrag.

Wolf Maahn: Hausgemachter Deutschrock in Neunkirchen

Rock-Poet Wolf Maahn begeisterte mit ernsten Texten und melodischem Gitarrenspiel. „Je oller, je doller“ lautet das Fazit von Andreas Detemple in seiner Konzertkritik in der SZ Neunkirchen. So, wie wir Wolf kennen, rockte er die Bühne und begeisterte mit seinem Gitarrenspiel. Damit schaffte er erneut die Gratwanderung zwischen seinen alten Hits und den Songs seiner aktuellen CD „Sensible Daten“.

Den kompletten Beitrag der SZ Neunkirchen gibt es hier: http://www.saarbruecker-zeitung.de/wolf-maahn-wein/

Wolf Maahn: Eigene Meinung im Mannheimer Capitol

„Echte alte Helden leben auf der Bühne einfach weiter.“ Besser kann eine Konzertkritik gar nicht anfangen, oder? Wolf präsentierte sein aktuelles Album „Sensible Daten“ in Mannheim und brachte das Publikum im bestuhlten Saal dazu, ihre Sitze zu verlassen. Gesellschaftskritisch, mit alten und neuen Songs reißt Wolf Maahn das Publikum aus seinen Sitzen!

Das ganze Review, inkl. einiger Fotos gibt es hier: http://www.morgenweb.de/rock-n-roll-anfassen/

Münster freut sich auf Wolf Maahn

Insgesamt über 1200 Konzerte und etliche Festivals unter anderem mit Bob Marley, Fleetwood Mac oder Bob Dylan machten Wolf Maahn zu einer der deutschen Live- Legenden. Am 24. Januar kommt der Musiker mit seiner Band ins Jovel.

Mit diesem Satz stimmt sich „Alles Münster – Münsters Onlinemagazin“ auf das bevorstehende Konzert von Wolf Maahn, am 24. Januar 2016 ein. Man weiß, dass Wolf unvergessliche Konzerterlebnisse erzeugt und Münster wird auch dieses Mal Recht behalten!

Einen schönen Ausblick auf das bevorstehende wolf Maahn Konzert gibt es hier: