Der Weser-Kurier zum Album „Live & Seele“

In einem kurzen Artikel äußert sich der Weser-Kurier zum neuen Album von Wolf Maahn. Ich hätte mir an dieser Stelle eine ausführlichere CD-Besprechung gewünscht, denn dieser Beitrag ist eigentlich nur eine knappe Einleitung.

„Live & Seele“ stellt jetzt unter Beweis, dass der Wahl-Kölner noch immer inspirierte Songs schreibt und ohne große Anbiederung auf der Höhe der Zeit rockt und groovt.

– WESER-KURIER | 12.02.2017

Nach dieser Feststellung bekommt man Lust auf das neue Album. Ob und was dem Hörer gefällt, weiß er am Ende eh am besten.

Den ganzen Artikel gibt es hier: http://www.weser-kurier.de/wolf-maahn/

Der Clown hat den Blues | Songtext

Am Ende vom Sommer, der keiner war.
Ich bin auf’n Bier in Rico’s Bar
Der Kassettenrecorder wiederholt:
It’s only Rock n’ Roll
Aber das stimmt nicht ganz:
It’s only Alkohol
Ich geh zu ihm rüber, er schielt mich an.
Zieht seine Grimasse ein bisschen zu lang.
Ich frag mich, was ihm wohl fehlt.
Er merkt’s und lacht gequält
Dann dreht er sich zurück zu den Typen,
die eh auf alles abfahren, was er erzählt.

Der Clown hat den Blues
Es geht ihm nicht gut
Das Publikum johlt,
doch der Clown hat den Blues
Der Clown hat den Blues.
Es geht ihm nicht gut
Ich seh es ihm an,
unser Clown hat den Blues.

Jetzt erzählt er den Witz vom Astronaut.
Die Pointe bringt er ein bisschen zu laut.
Nicht mehr viel übrig von der Power,
die von ihm sonst ausgeht.
Die Zeit der Verlierer wird kommen war das Motto.
Und er war immer der Prophet.

Der Clown hat den Blues
Es geht ihm nicht gut
Das Publikum johlt,
doch der Clown hat den Blues
Der Clown hat den Blues.
Es geht ihm nicht gut
Ich seh‘ es ihm an,
unser Clown hat den Blues.
Er hat den Blues.

Unsere Träume sind nie gefeit,
gegen ne’ Überdosis Wirklichkeit.

Der Clown hat den Blues
Es geht ihm nicht gut
Das Publikum johlt,
doch der Clown hat den Blues
Der Clown hat den Blues.
Es geht ihm nicht gut
Ich seh‘ es ihm an,
unser Clown hat den Blues.
Er hat den Blues.

 

© 1984 Turnstar / Chlodwig Musik
© 1984 Transmission Songs
Text / Musik: W.Maahn / A. Heilhecker, W.Maahn

 


Dazugehörige Beiträge

  1. Absolut – Best of | 5″ | 2001 | 335412 | Austria
  2. Absolut – Best of | 5″ | 2001 | 340019 | Austria | Limited Edition
  3. Classic Albums – Wolf Maahn | 5″ | 2011 | 5099968083526 | Switzerland / EU
  4. Irgendwo In Deutschland | 5″ | 1984 | CDP5387948092 | EU
  5. Irgendwo In Deutschland | 5″ | 1984 | CDP5387948092 | Switzerland
  6. Irgendwo In Deutschland | 5″ | 1984 | CDP5387948092 | Switzerland | Cool Price
  7. Irgendwo In Deutschland | 5″ | 1984 | CDP5387948092 | UK
  8. Irgendwo In Deutschland | 5″ | 1984 | CDP5641469792 | W.-Germany
  9. Irgendwo In Deutschland | 12″ | 1984 | 1C0381577931 | EEC
  10. Irgendwo In Deutschland | 12″ | 1984 | 1C0381577931 | EEC | Cool Price
  11. Irgendwo In Deutschland | 12″ | 1984 | 1C0661469791 | EEC
  12. Irgendwo In Deutschland | 12″ | 1984 | 1C0661469791 | EEC | DMM
  13. Irgendwo In Deutschland | 12″ | 1984 | 1C0661469791 | EEC | Nachpressung
  14. Irgendwo In Deutschland | 12″ | 1984 | P518404 | EEC
  15. Irgendwo In Deutschland | MC-Standard | 1984 | B76274 | EEC | Spezialproduktion
  16. Irgendwo In Deutschland | MC-Standard | – unknown – | 1C2661469794 | EEC
  17. Direkt Ins Blut – (Un)Plugged | 5″ | 1993 | 724382830627 | Holland
  18. Direkt Ins Blut – (Un)Plugged (Remastered Album) | 5″ | 2011 | 5099902690124 | EU | DVD-/CD-Bundle
  19. Lieder Vom Rand Der Galaxis _Solo Live | 5″ | 2012 | LIB008 | EU
  20. Rosen Im Asphalt | 5″ | 1986 | 7464062 | EU
  21. Rosen Im Asphalt | 5″ | 1986 | 7464062 | W-Germany
  22. Rosen Im Asphalt | 5″ | 1986 | CDP5647464062 | W-Germany
  23. Rosen Im Asphalt | 5″ | 1986 | CDP5647464062 | W-Germany | Nachpressung
  24. Rosen Im Asphalt | 12″ | 1986 | 1C3LP1981472053 | EEC
  25. Rosen Im Asphalt (Remastered Expanded Edition) | 5″ | 2011 | 5099902689623 | EU
  26. Wolf Maahn (Un)Plugged Direkt Ins Blut | 5″ | 2003 | 724349031692 | Niederlande

 


Wolf Maahn im Interview mit der Wümme-Zeitung

Heute überraschte die Wümme-Zeitung mit einem Interview mit Wolf Maahn. Es geht um das neue Livealbum, welches nun doch erst im Januar 2017 erscheinen wird. Dazu gibt es ein paar Einblicke in die Soloshows, mit denen Wolf derzeit durch Deutschland tourt.

Interessant sind auch die Einblicke in die Arbeitsweisen, mit denen Wolf Maahn neue Ideen für Songs entwickelt und welche Wirkung Musik noch immer auf ihn ausübt. Ein kleiner und feiner Blick hinter die Kulissen, der die Vorfreude auf zukünftige Alben und Touren entfacht.

Zu lesen gibt es das Interview unter http://www.weser-kurier.de/wuemme-zeitung/evergreens/

Das Ding | Songtext

Lauf durch mein altes Viertel
Die Hauptstraße entlang
Hier war mein Territorium
Wo viel für mich begann
Jetzt spielt auch hier die Leier
Der schönen neuen Welt
Ein Lächeln wird zum Beiwerk
Die Formel 1 heißt Geld
Nicht viel los hier wo ich groß geworden bin
Der Preis ist heiß und billig ist der King

Willst du weiter mit mir träumen
Daß eine andere Zeit beginnt
In diesen Straßen, Häusern, Räumen,
Die Welt wär groß und Kohle nicht Das Ding

Die Leute auf dem Stadtfest
An der Theke auf dem Markt
halten sich am Glas fest
Reden wie’s mal war
Auf der Bühne steht ein Sänger
Mit seiner Cover Band
spielt er nur noch die Hammer Hits
Die jeder gleich erkennt
Nicht lange her, da waren Bands hier, mit eigenen Songs
Jetzt zählt mehr der Umsatz beim Bierkonsum

Willst du weiter mit mir träumen
Daß eine andere Zeit beginnt
In diesen Straßen, Häusern, Räumen,
Die Welt wär groß und Kohle nicht Das Ding

Zu viele, die ich kenne,
Genervt oder frustriert,
Hier lebt man nicht mehr einfach
Hier lebt man kompliziert
Nicht viel los hier wo ich groß geworden bin
Der Preis ist heiß und billig ist der King

Willst du weiter mit mir träumen
Daß uns ein anderer Geist gelingt
Und Kinderrufe unter diesen Bäumen
Der Mut wär groß
Der Mut wär groß
und Kohle nicht das Ding

 

© 2010 Transmission Songs
Text / Musik: W.Maahn / W.Maahn

 


Dazugehörige Beiträge

  1. Vereinigte Staaten | 5″ | 2010 | LIB007 | EU
  2. Vereinigte Staaten | 5″ | 2010 | LIB007 | – unknown –
  3. Vereinigte Staaten | 5″ | 2011 | LIB007XLTD | EU | Deluxe Edition

 


Dein Gang | Songtext

Dein Gang, wofür du eigentlich gar nichts kannst
Dein Gang macht mich unwahrscheinlich an
Ich kann nicht wirklich sagen, was es ist
Ein Mann wird dankbar, wenn ihn so was trifft
Dein’ Gang seh ich mir genauer an
Dein Gang hält mich absolut gefangen
Erst recht wenn du mit den Augen lachst
Dein Gang und wie du alles machst

Vorübergehend nicht erreichbar
Hab vergessen wo ich bin
Denn was ich sehe ist so greifbar
Und das reißt mich völlig hin

Mein Tag, so wie er bis dahin war,
War mies und wenn du mich genauer fragst
Ich hing in einer Art von üblen Loch
Zu viel Arbeit, aber keinen Bock
Und dann, dann kommst du hier plötzlich an
Und Dein Gang macht mich unwahrscheinlich an
Dein Gang holt mich aus’m tiefen Tal
Dein Gang rettet einen ganzen Tag

Vorübergehend nicht erreichbar
Hab vergessen wo ich bin
Denn was ich sehe wäre greifbar
Und das reißt mich völlig hin

Und es tut so gut und es gibt mir Sinn
stell mich unauffällig gerader hin
Die Brust ein wenig raus
Seh ich verwahrlost aus?
Oder so gut wie ich mich fühl’?

Ich möcht dich länger so sehen
Ich möcht dich immer so sehen

 

© 2010 Transmission Songs
Text / Musik: W.Maahn / W.Maahn

 


Dazugehörige Beiträge

  1. Vereinigte Staaten | 5″ | 2010 | LIB007 | EU
  2. Vereinigte Staaten | 5″ | 2010 | LIB007 | – unknown –
  3. Vereinigte Staaten | 5″ | 2011 | LIB007XLTD | EU | Deluxe Edition

 


Bunte Muster | Songtext

Sie steht vorm Spiegel zieht sich an
Hippes Zeug mit dem man tanzen kann
Sie will nichts planen, die Dinge tun
So wie früher, einfach ohne Grund
Der Mutter sagt sie: Ich geh mal los
Da ist ne Party da ist schwer was los
Erzählt ihr nichts von den bunten Pillen
Den kleinen Helferlein zum Sehnsucht stillen

Und sie will
treiben
durch den bunten Strom,
sanft gleiten
treiben
durch den bunten Strom,
sanft gleiten

Und überall pulsieren Töne
Vom Computer in die Vene
Und dann tanzt sie wie sie Lust hat
Und überall sind bunte Muster

Und sie will
treiben
durch den bunten Strom,
sanft gleiten
durch den wilden Sturm
treiben
durch den bunten Strom,
sanft gleiten

Erzähl mir bloß nichts, sagt der Vater
Filzstiftmarketingberater
War auf der Wirtschaftsfachhochschule
Aber jetzt laß mich in Ruhe

Und sie will
treiben
durch den bunten Strom,
sanft gleiten
durch den wilden Sturm
treiben
durch den bunten Strom,
sanft gleiten

Sie kommt nach Hause, vier Uhr früh
Keiner merkt was, keiner sieht’s
Schleicht in ihr Zimmer, legt sich hin
Kann an der Decke bunte Muster sehn

 

© 1995 KICK / Transmission Songs
Text / Musik: W.Maahn / W.Maahn

 


Dazugehörige Beiträge

  1. Leben Und Leben Lassen | 5″ | 1995 | 724388222426 | Holland
  2. Libero | 5″ | 1995 | 724383481729 | Holland

 


Bleib noch hier | Songtext

Ich bin ziemlich aufgedreht, laufe über wie ein Fass.
Bleib noch n bisschen bei mir und wir erzählen noch was.
Willst Du wirklich schon gehen, willst Du schon nach Haus.
Ich hab n komisches Gefühl, ich halts allein nicht aus.
Hast Du das manchmal auch, kannst Du das verstehn
Hast den ganzen Kopf voller verrückter Ideen.
Und Du kommst zu zu nem Punkt, völlig irrational,
und Du fragst Dich ist das noch normal

Bleib noch hier
n bisschen bei mir
Bleib noch hier
Und erzähl mit mir

Komm, wir reden über die Zeiten als wir Kinder warn
Oder meine ernsten Probleme mit trocknen Haarn
Über die Angst vorm Zahnarzt, vorm Treibhauseffekt
Oder nem Tieffliegerabsturz direkt in Dein Bett.
Wärst Du gern Präsident, Generalsekretär
Du hättest auch kein Rezept gegen Stiche im Herz
Soviele spielen den Chefarzt für die kranke Welt
Und keiner kuriert sich selbst

Bleib noch hier
n bisschen bei mir
Bleib noch hier
Und erzähl mit mir

Du bist nie Apathisch, dramatisch
Das pure Gift für Gleichgültigkeit
Extatisch, symphatisch
Ob Du sprichst, lachst oder schreist
Sag mir einfach was Du fühlst und denkst
Du kannst schimpfen, fluchen, dick auftragen
Ich wird ganz bestimmt nichts weitersagen

Bleib noch hier
n bisschen bei mir
Bleib noch hier
Und erzähl mit mir

Wenn ich so überlege, glaub ich schon, das es stimmt
Daß wir die Dinge so sehen, wie wir wollen dass sie sind
Und doch würd ich gern wissen, wie die Welt wirklich ist
Gibt es Ufos oder gibt es sie nicht

Bleib noch hier
n bisschen bei mir
Bleib noch hier
Und erzähl mit mir

 

© 1989 Transmission Songs
Text / Musik: W.Maahn / W.Maahn

 


Dazugehörige Beiträge

  1. Bleib Noch Hier | 5″ | 1989 | CDP5601474262 | W.-Germany
  2. Bleib Noch Hier | 7″ | 1989 | 1C0061474267 | EEC
  3. Was? | 5″ | 1989 | CDP5667924382 | W.-Germany
  4. Was? (Remastered Album) | 5″ | 2003 | 724359003726 | EU
  5. Wolf Maahn (Un)Plugged Direkt Ins Blut 2 | 5″ | 2008 | LIB004 | EU
  6. (Un)Plugged Direkt Ins Blut 2 | 5″ | 2007 | LIB002 | EU

 


210 | Songtext

Der Tag lief zäh, wieder nix geschafft von dem, was wichtig wär
Jetzt musst Du weg und hast ein gelben Fleck auf deinem weißen Shirt
Eine Armee von Omas hindert dich die Lobby zu durchqueren
In geheimen Lagern abgerichtet um dich zu stören

Warum gleich so sinnlos genervt und gereizt?
Warum gleich auf 210? Auf 210 , bei jedem Scheiß

Ja, es ist schon spät, der USB Stick weg und die Ampel rot
Also steuerst du dein Fluchtfahrzeug in Richtung Fahrverbot
Nur um 2 Minuten früher dann irgendwo zu sein
Wo du nicht weißt ob irgendjemand da es auch zu schätzen weiß

Warum gleich so sinnlos genervt und gereizt?
Warum gleich auf 210? Auf 210 , bei jedem Scheiß

 

© 2010 Transmission Songs
Text / Musik: W.Maahn / W.Maahn

 


Dazugehörige Beiträge

  1. Vereinigte Staaten | 5″ | 2010 | LIB007 | EU
  2. Vereinigte Staaten | 5″ | 2010 | LIB007 | – unknown –
  3. Vereinigte Staaten | 5″ | 2011 | LIB007XLTD | EU | Deluxe Edition

 


Am Straßenrand | Songtext

Hab’s versucht, es war nicht leicht
Hab deine Liebe abgestreift
Schlinge um Schlinge, langsam
Stück für Stück
War mir egal, was Du machst
Wer dir zuhört die halbe Nacht
Wen Du einlädst in deine Achterbahn

Stehst am Straßenrand
Und ich seh Dich an
Ich seh Dich an und Du schaust nur kurz auf
Du warst meine Frau
Und ich Dein Mann
Stehst am Straßenrand und Du schaust nur kurz auf

Hab gelernt mich zu zerstreuen
Hab gelernt mich wieder zu freuen
Wie ein Kind, was die ersten Schritte macht
Zu spät, es ist geschehen
Hab nicht gedach Dich jetzt hier zu sehen
Ist das nicht komisch in dieser Riesen Stadt

Stehst am Straßenrand
Und ich seh Dich an
Ich seh Dich an und Du schaust nur kurz auf
Du warst meine Frau / Was die Zeit nicht heilt
Und ich Dein Mann / Das geht nie vorbei
Stehst am Straßenrand und Du schaust nur kurz auf

 

© 2010 Transmission Songs
Text / Musik: W.Maahn / W.Maahn

 


Dazugehörige Beiträge

  1. Vereinigte Staaten | 5″ | 2010 | LIB007 | EU

 


Better Life | Songtext

Welcome
Jump into a better life
This is Radio Open Mind
Broadcasting to all human kind

Uh Uh Uhhh
Uh Uh Uh Uhhh
Uh Uh Uhhh
Uh Uh Uh Uhhh

Zeig es ihnen Zauberkind
Allen, die von gestern sind
Zeig Ihnen 1001 offene Tür
Zeig Ihnen wie man springt und lacht
Ohne die Gräben und ohne Hass
Du bist der Zauberer, der goldene Brücken schlägt

Gestern ist vorbei
Ab heute alles neu
Und Donnerstag, da werden Wunder wahr
Spring in die Zukunft

Jump into a better life
Jump into a better life
Come on and
Jump Sarajevo child
Jump up into a brandnew life

Uh Uh Uhhh
Uh Uh Uh Uhhh
Uh Uh Uhhh
Uh Uh Uh Uhhh

You’ve got the future in your hands
Make it happen
Make them friends

Jump into a better life
Come on and
Jump Sarajevo child
Jump up into a brandnew life

Jump little Belfast Child
Jump little Hebron Child
Come on and
Jump little Grozny child
You gotta make them dance
Jump up into a brandnew life
You gotta make them:

Uh Uh Uhhh
Uh Uh Uh Uhhh
Uh Uh Uhhh
Uh Uh Uh Uhhh

Jump into a better life
Jump into a better life
Jump into a better life
Jump into a better life

 

© 2001 Transmission Songs / Edition Koch Records
Text / Musik: W.Maahn / W.Maahn

 


Dazugehörige Beiträge

  1. Absolut – Best of | 5″ | 2001 | 335412 | Austria
  2. Absolut – Best of | 5″ | 2001 | 340019 | Austria | Limited Edition
  3. Better Life | 5″ | 2001 | 347646 | Austria/EC