text

Biografie | Band für Afrika

Als Vorbild von „Band für Afrika“ galt die britische „Band Aid“. Sie wurde durch Bob Geldof gegründet.

Bei der „Band für Afrika“ handelte es sich um ein gemeinsames Projekt von deutschen Künstlern. Als Initiatoren dieses Projektes galten Herber Grönemeyer und Wolfgang Niedecken („BAP“), der auch den Text zum Titel „Nackt Im Wind“ schrieb. Dieser Titel schaffte es auf Platz drei der Hitparade.

Ziel dieses Projektes war das Sammeln von Spendengeldern für Afrika. Zu diesem Zweck verzichteten alle beteiligten Künstler und Plattenfirmen auf ihre Gage und sammelten in den Straßen Geld und verkauften für einen noch höheren Erlös Gulaschsuppe. Das angestrebte Ziel war ein Erlös von mehr als einer Million Mark. Zu diesem Zweck durften auch diverse Freiluftkonzerte nicht fehlen, welche am 23. Januar stattfanden.

Anlässlich eines Live-Aid-Konzertes trat am 13. Juli 1985 die „Band für Afrika“ in Köln auf. Der Auftritt, welcher weltweit übertragen wurde, bestand aus zwei Liedern. Gesungen wurde ihr eigener Titel „Nackt Im Wind“ sowie „Deserteure“ von Wolf Maahn. Die ARD sendete in der letzten „Rockpalast“-Nacht den Titel „Deserteure“ in der Besetzung der „Band für Afrika“ im Fernsehen.

Die CBS-Wohltätigkeitsplatte „Nackt im Wind“ entsand am 14. und 15. Januar in den Musicland-Studios in München. Bei einem Verkaufspreis von 6,-DM sollten mindestens 2,39 DM von jeder verkauften Platte an eine Hilforganisation für Afrika gehen. Bei der unerwarteten Nachfrage für dieses Projekt, waren bereits 200.000 Platten vorbestellt, bevor die erste Single in die Geschäfte kam.

Die Band setzte sich wie folgt zusammen

Aron Strobel, BAP-Major, Barny Murphy, Bernhard Potschka, Bodo Staiger, Brigitte Kunz, Franz Trojan, Friedel Geratsch, George Kranz, Gitte, Günther Sigl, Hans Hartz, Heinz-Rudolf Kunze, Henny Nachtsheim, Herbert Grönemeyer, Herwig Mitteregger, Ina Deter, Juliane Werding, Kai Havaii, Klaus Fiehe, Klaus Lage, Marian Gold, Marius Müller-Westernhagen, Michael Busse, Michael Volkmann, Nena, Peter Behrens, Peter Maffay, Peter Osterwaldt, Richard Wester, Stefan Zauner, Stephan Remmler, Udo Lindenberg, Ulla Meinecke, Uwe Fahrenkrog, Werner Borowski, Wolf Maahn, Wolfgang Niedecken

Wer singt was bei „Nackt im Wind“

[Herbert Grönemeyer] Nur paar Breitengrade tiefer • Paar Längengrade dann nach links [Marius Müller-Westernhagen] Stößt unsere Phantasie an Grenzen • Dort wo die stummsten Schreie sind [Udo Lindenberg] In Labyrinthen unvorstellbar • Eiskalter Höllen-Lavastrom [Nena] Der keine Gnade kennt, nur zuschlägt • Der selten zögert, nie verschont [Heinz-Rudolf Kunze] Hier fordern Sünden unserer Ahnen • Unsere Stumpfheit Ihr Tribut [Ina Deter] Keine Gefangenen die Parole • Es wird bezahlt in Fleisch und Blut [Herbert Grönemeyer] Nackt im Wind • Der brüllt und wütet • Im Orkan, der Menschen frißt [Peter Maffay] Nackt im Wind • Der planlos tötet • Weil er weiß, daß man ihn schnell vergißt [Kai Havaii] Gebete an Dämonen, Götter • Anscheinend interessiert die nicht [Gitte] Daß unsere Abendbrotkulisse [Juliane Werding] Auf Karten hofft, die neu gemischt [Ulla Meinecke] Wir werfen Münzen hoch und warten • Daß weder Zahl noch Krone kommt [Herwig Mitteregger] Damit auch diesmal keiner Schuld hat • Und jeder sein Gewissen schont [Friedel Geratsch] Nur ein paar Breitengrade südlich • Und dann nach Osten weint ein Kind [Wolfgang Niedecken] Noch eh das Licht hier ausklingt • Verhungert es, stirbt nackt im Wind [Stefan Zauner] Nackt im Wind • Der brüllt und wütet • Im Orkan, der Menschen frißt [Gitte] Nackt im Wind • Der planlos tötet • Weil er weiß, daß man ihn schnell vergißt [Chor] Nackt im Wind • Der brüllt und wütet • Im Orkan, der Menschen frißt • Nackt im Wind • Der planlos tötet • Weil er weiß, daß man ihn schnell vergißt [Chor] Nackt im Wind • Der brüllt und wütet • Im Orkan, der Menschen frißt • Nackt im Wind • Der planlos tötet [Ulla Meinecke] Weil er weiß, daß man ihn schnell vergißt [Udo Lindenberg] Nackt im Wind • Der brüllt und wütet • Im Orkan, der Menschen frißt [Günther Sigl] Nackt im Wind • Der planlos tötet • Weil er weiß, daß man ihn schnell vergißt [Hans Hartz] Nackt im Wind • Der brüllt und wütet • Im Orkan, der Menschen frißt [Klaus Lage] Nackt im Wind • Der planlos tötet • Weil er weiß, daß man man ihn schnell vergißt [Stephan Remmler] Nackt im Wind • Der brüllt und wütet • Im Orkan, der Menschen frißt [Wolf Maahn] Nackt im Wind • Der planlos tötet • Weil er weiß, daß man man ihn schnell vergißt [Chor] Nackt im Wind • Der brüllt und wütet • Im Orkan, der Menschen frißt • Nackt im Wind • Der planlos tötet • Weil er weiß, daß man ihn schnell vergißt

3 Antworten

Trackbacks & Pingbacks

Diskutiere mit!

Du möchtest auch an der Diskussion teilnehmen oder hast ergänzende Informationen?
Los geht's! Ich freue mich auf Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *